Jörg Löwer Geschrieben am 18 Dezember, 2013

Online-Petition: Theaterneubau für Schleswig

Ludwig BarnayDie Ratsversammlung in Schleswig hat überraschend entschieden, keine neue Theater-Spielstätte zu bauen. Die geschätzten Kosten sollten 14 Millionen Euro betragen. 2011 war der alte Theaterbau wegen Einsturzgefahr geschlossen worden. Die Stadt Schleswig ist per Gesellschaftervertrag dazu verpflichtet, eine Spielstätte zur Verfügung zu stellen. Damit könnte für das Schleswig-Holsteinische Landestheater innerhalb der kommenden vier Jahre die Zahlungsunfähigkeit drohen. Das Ensemble des Landestheaters hat eine Petition gestartet, die wir unterstützen wollen – bitte unterschreiben:

Rettung des Landestheaters Schleswig-Holstein


Theaterneubau für Schleswig

Begründung:
Am 16.12. wurde im Rathaus von Schleswig die Entscheidung getroffen, dass auf dem Gelände am Hesterberg kein neues Theater gebaut wird.

Als Konsequenz dieser Entscheidung wird das Landestheater Schleswig-Holstein im Jahr 2017 Insolvenz anmelden und schließen müssen. Das bedeutet das Ende des Spielbetriebes aller Sparten (Musiktheater, Schauspiel, Tanz, Puppentheater) an allen Spielorten; also nicht nur in Schleswig, sondern auch in Flensburg, Rendsburg, Husum, Neumünster, Itzehoe, Meldorf, Heide und Niebüll. Außerdem bedeutet es den Verlust von 400 Arbeitsplätzen in Schleswig-Holstein!

Wenn dies noch verhindert werden soll, benötigt das Landestheater Ihre Hilfe!

Wir glauben, dass das Landestheater eine dringend notwendige Einrichtung ist, ohne die der gesamte ländliche Raum in Schleswig-Holstein westlich von Kiel und nördlich von Hamburg komplett ohne Theater dastünde. Theaterjugendarbeit, Schauspiel, Opernbälle, Aufführungen und Workshops in Schulen, Weihnachtsmärchen, Konzerte, Ballett… all das gibt es dann nicht mehr! Kultur und Kulturvermittlung werden brach liegen.

Die Ratsversammlung in Schleswig nimmt dies in Kauf. Gescheitert ist die Abstimmung bei 13:13 Stimmen an der Ablehnung der Fraktionen der CDU, FDP und der Grünen.

Wenn Sie ein Interesse daran haben, dass das Landestheater weiter existiert, dann unterschreiben Sie diese Petition! Schreiben Sie auch gerne an die Fraktionsvorsitzenden der CDU, FDP und der Grünen und machen Sie deutlich, dass das Landestheater als solches und deshalb ein neues Theatergebäude in Schleswig gebraucht wird!

Und sprechen Sie! Informieren Sie ihre Freunde und Bekannten und helfen Sie uns Menschen zu finden, denen das greifbar nahe Ende des Landestheaters nicht gleichgültig ist!

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

24768, 18.12.2013 (aktiv bis 28.01.2014)

 

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Kategorien

Archive