Jörg Löwer Geschrieben am 11 Juli, 2011

Demonstration in Bonn gegen den Kulturabbau

Am 14. Juli 2011 werden im Rat der Stadt Bonn die Weichen für die Zukunft des Theater Bonn gestellt. Der Kultur- und der Finanzausschuss haben die erneute Einsparung von 3,5 Millionen Euro pro Jahr ab 2013 akzeptiert, obwohl damit nach den bisherigen enormen Einsparungen in den letzten Jahren der Fortbestand des Theaters in seiner jetzigen Form gefährdet wird.  Das Theater Bonn ruft daher vor der entscheidenden Ratssitzung zu einer erneuten Demonstration gegen den Kulturabbau auf. Die Betroffenen bitten alle Interessierten eindringlich, das Theater Bonn durch Ihre Teilnahme an dieser Demonstration zu unterstützen. Die Initiatoren bitten um zahlreiche Teilnahme, um zu zeigen, dass die Bürger eine Zerstörung der Kulturstätten der Stadt Bonn nicht zulassen wollen.

Hier die notwendigen Informationen zur Demonstration:

Am Donnerstag, den 14. Juli 2011 um 16:15 Uhr, versammeln sich die Teilnehmer/innen auf dem Opernvorplatz.

Die Demo beginnt um 16:30 Uhr !!!

Mit viel Lärm (Trillerpfeifen, Kochtöpfen, Trommeln etc.) und in schwarzer Trauerkleidung soll die Demonstration folgende Route ablaufen:

Vom Opernvorplatz in die Kapuzinerstraße (Unterführung) > Brüdergasse > Wenzelstraße > Friedrichstraße > Bonngasse > Sternstraße > Dreieck > Münsterplatz > Windeckstraße > Bottlerplatz > Budapester Straße > Thomas-Mann-Straße > Berliner Platz > Breite Straße > Maxstraße > Weiherstraße.

Auflösung: Weiherstraße/Ecke Maxstraße

Nach der Auflösung der Demonstration wäre es wünschenswert, wenn sich alle vor dem Ratssaal im Stadthaus versammelten und ab 18 Uhr der Ratssitzung beiwohnten.

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Kategorien

Archive