Joerg Rowolt

Branchentreff-Bühne

Als eine der ältesten Gewerkschaften in Deutschland und die älteste Künstler:innengewerkschaft überhaupt feiert die GDBA in Berlin am Rande des berühmten „Berliner Theatertreffens“ in der „Bar jeder Vernunft“ dieses Jahr ihren 150. Geburtstag nach. Eingeladen sind die Delegierten des Genossenschaftstages und Gäste aus Kultur und Medien.

Ein weiterer Grund sich unter dem Motto “the future is present!” zu treffen ist aber auch die Neuausrichtung, die bei der Präsidentschaftswahl im Mai 2021 von den Mitgliedern beschlossen wurde.
Mit Lisa Jopt als neue Präsidentin und erste Frau an der Spitze justiert die GDBA ihren Kurs und bricht auf zu neuen Ufern, um lang diskutierte Branchenthemen rund um faire Arbeitsbedingungen nachhaltig anzugehen.
Deswegen öffnen wir die Türen, lassen die Korken knallen, das Buffet fliegen und laden viele spannende Branchenexpert:innen ein, die sich für die Zukunft der Darstellenden Künste engagieren, um sich in gelöster Atmosphäre zu vernetzen oder auch, um sich einfach mal persönlich kennenzulernen – the future is present!
Denn nicht erst seit Corona sind die Beschäftigungsverhältnisse für die meisten Theaterschaffenden prekär.

Gefeiert wird in der “Bar jeder Vernunft”, wo uns Sängerin Lili Dahab aus Argentinien & Pianist Bene Aperdannier in eine sinnliche Welt jenseits der Tarifverträge entführen.
Eröffnet wird der Branchentreff Bühne per Videobotschaft von der Staatsministerin für Kultur und Medien Claudia Roth und live von Präsidentin Lisa Jopt sowie Senator für Kultur und Europa Klaus Lederer.
Im Anschluss wird der Vertreter der Freischaffenden, Schauspieler Johannes Lange, einen ebenso spannenden wie unterhaltsamen Rückblick in unsere hundertfünfzigjährige Vergangenheit wagen sowie eine Ausblick in unsere Zukunft gewähren.
Wir freuen uns auf einen tollen Abend mit neuen Synergien, weiteren überraschenden Videobotschaften und vielen spannenden Gästen.

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Kategorien

Archive