Jörg Löwer Geschrieben am 2 Mai, 2012

Petition für den Erhalt des Kulturlebens in Duisburg

In Duisburg drohen Einsparungen im Theateretat in Höhe von 2,5 Millionen Euro. Aus diesem Grund wurde von der Deutschen Oper am Rhein, dem Ballett am Rhein, den Duisburger Philharmonikern und der bürgerschaftlichen Vereinigung proDUISBURG e.V. eine Petition ins Internet gestellt. Unter dem Motto „Retten Sie Oper, Ballett & Konzert in Duisburg!“ kann man dort mit seiner Unterschrift gegen die geplanten Kürzungen protestieren. Außerdem soll am 31. Mai eine Informationsveranstaltung im Theater Duisburg stattfinden. Hier die Petition im Wortlaut:

Das Kulturleben der Stadt Duisburg ist akut bedroht.

Durch geplante, möglicherweise existenzbedrohende Einsparungen der Stadt Duisburg wird der Fortbestand der seit 1956 bestehenden und bewährten Theatergemeinschaft der beiden Städte Düsseldorf und Duisburg gefährdet.

Nach dem Kahlschlag in der Finanzierung der freien Kultur droht in Duisburg durch gravierende finanzielle Einschnitte nun also auch die Gefahr der Zerschlagung der zentralen Kulturinstitute.

Anlass für unsere akute Besorgnis ist die von der Verwaltungsspitze der Stadt Duisburg angedrohte Kürzung des Duisburger Zuschussanteils an die Theatergemeinschaft Düsseldorf Duisburg in Höhe von 2,5 Mio. Euro (rund 25%) ab 2014.

Diese Kürzung würde u.a. bedeuten:

  • Das Opern- und Ballettangebot in Duisburg müsste erheblich eingeschränkt oder möglicherweise auch komplett eingestellt werden.
  • Die Duisburger Philharmoniker, die 70% ihrer Tätigkeit in der Duisburger Oper leisten, wären damit unmittelbar in ihrer Existenz gefährdet.
  • Die seit 2009 kontinuierlich aufgebaute Kinder- und Jugendarbeit (mit ca. 30.000 jungen Besuchern pro Jahr in Düsseldorf und Duisburg) müsste größtenteils aufgegeben werden.
  • Ein Zerbrechen der Theatergemeinschaft Düsseldorf Duisburg hätte zwangsweise eine erhebliche Einschränkung des Angebots der Oper in Düsseldorf zur Folge.

Über 150.000 Menschen besuchen jährlich die Vorstellungen und Konzerte von Oper, Ballett, Kinderoper, Schauspiel und Philharmonikern in Duisburg. Durch die Breite des Angebots, die anerkannt hohe Qualität und die intensive theater- und -konzertpädagogische Arbeit werden weite Teile der Stadtgesellschaft und der Region angesprochen.

Das Theater Duisburg und die Philharmonie Mercatorhalle sind die kulturelle Mitte der Stadt Duisburg. Helfen Sie uns, dieses Zentrum lebendig zu halten!

Uns ist bewusst, dass es in Zeiten wie diesen unumgänglich ist, Einsparungen vorzunehmen. Wir leisten sie bereits und sind auch weiterhin dazu bereit. Aber Einsparungen in der geforderten Höhe bedrohen unsere Existenz.

Bereits jetzt trägt der Partner Düsseldorf durch die Nicht-Finanzierung der Kostensteigerungen seitens der Stadt Duisburg Mehrkosten in Millionenhöhe.

Senden Sie mit uns bitte eine klare Botschaft an die politischen Entscheidungsträger und wecken Sie das Bewusstsein bei Politik und Bevölkerung dafür, was diese Einschnitte für Duisburg und auch Düsseldorf bedeuten würden.

Lassen Sie uns gemeinsam dafür kämpfen, damit aus Duisburg nach den Jahren der endlos negativen Schlagzeilen wieder ein positives Signal kommt. Ein Signal des positiven Aufbruchs gegen die schleichende Demontage der kulturellen Grundbildung, ein Zeichen des Bekenntnisses für den Lebensstandort Duisburg mit all seinen kulturellen und wirtschaftlichen Möglichkeiten, denn „Kultur ist kein Luxus, den wir uns leisten oder auch streichen können, sondern der geistige Boden, der unsere eigentliche innere Überlebensfähigkeit sichert.“ (Richard von Weizsäcker am 11. September 1991).

Im Namen aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Theatergemeinschaft Deutsche Oper am Rhein Düsseldorf Duisburg, der Duisburger Philharmoniker, der Düsseldorfer Symphoniker, des Balletts am Rhein, der Betriebsräte Düsseldorf und Duisburg sowie des Gesamtbetriebsrates und aller Freundeskreise der Institutionen bitten wir Sie um Ihre Mithilfe.

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie diese Petition unterschreiben und an Ihren Freundes- und Bekanntenkreis weitersenden!

KLICKEN SIE AUF DAS LOGO DER PROTESTBEWEGUNG, UM DIE PETITION ZU ZEICHNEN:


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Kategorien

Archive