Jörg Löwer Geschrieben am 30 Mai, 2012

Neue Broschüre des Fonds Darstellende Künste veröffentlicht

Der Fonds Darstellende Künste ist auf Initiative der im Deutschen Kulturrat/Sektion Darstellende Künste vertretenen Mitgliedsorganisationen im Jahr 1985 gegründet worden und fördert seit 1988 Projekte aller Sparten der darstellenden Künste mit Mitteln des Bundes.

Der Fonds hat sich zum Ziel gesetzt, alle Arbeitsfelder und Sparten der darstellenden Künste des professionellen Freien Theaters und Freien Tanzes zu fördern und damit einen substantiellen Beitrag zur Weiterentwicklung einer vielgestaltigen Theater- und Tanzlandschaft in Deutschland zu leisten. Er fördert bundesweit herausragende und qualitativ anspruchsvolle Einzelprojekte und Projektkonzeptionen, die sich vor allem mit gesellschaftlich relevanten Themen auseinandersetzen und aufgrund ihrer spezifischen Ästhetik, exemplarischen Versuchsanordnung und besonderen Interaktion mit dem Publikum modellhaft für das Freie Theater und den Freien Tanz sind.

Der Fonds erhält seine jährlichen Zuwendungen von der Kulturstiftung des Bundes (KSB) in Höhe von 1.000.000 Euro. (aus der Präambel des Fonds)

Nun wurde eine Broschüre veröffentlicht, die die Mitglieder des Fonds – unter anderem die GDBA – portraitiert. Kulturstaatsminister Bernd Neumann schreibt hierzu:

(…) Die vorliegende Broschüre gibt Einblick in die Vielfalt der Tanz- und Theaterszene, die sich unter dem Dach des Fonds versammelt. Ich wünsche Ihr zahlreiche aufmerksame Leser und dem Fonds alles Gute für seine künftige Tätigkeit.

Um für zahlreiche Leser/innen zu sorgen, veröffentlichen wir hier die Broschüre als PDF:

 

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Kategorien

Archive